Menu

Zur GPA-djp Jugend:

Infos für Handelslehrlinge:

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 3.736 anderen Abonnenten an

© 2012 BlogName - All rights reserved.

Firstyme WordPress Theme.
Designed by Charlie Asemota.

Gewaltfrei leben

November 25, 2014 - Author: barbarakasper

Heute, am 25. November ist Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen. Ein Thema, das leider noch immer ein viel zu großes Problem darstellt und in unserer Gesellschaft viel zu oft tabuisiert und verschwiegen wird.

Jede dritte Frau in der europäischen Union ist von Gewalt betroffen. In Österreich erlebt jede fünfte Frau ab dem 15. Lebensjahr mindestens einmal in ihrem Leben eine Form von physischer oder sexueller Gewalt. Meist passiert Gewalt gegen Frauen und Kinder im häuslichen Umfeld, innerhalb der Familie. Aber auch außerhalb, beispielsweise am Arbeitsplatz, in der Schule oder auf der Universität sind Frauen damit konfrontiert. Das Strafrecht ist lückenhaft, Übergriffe werden oftmals verharmlost oder heruntergespielt und die Täter nicht oder unzureichend bestraft.

Hilfe
Diejenigen die Schutz und Hilfe suchen können sich an die Autonomen Frauenhäuser wenden. Zumindest 30 dieser Häuser für Frauen gibt es in Österreich. Das sind immer noch viel zu wenige, da jedes Jahr auch Frauen aufgrund von Platzmangel, wieder weggeschickt werden müssen. Vor allem in ländlichen Regionen fehlen sie. Als erste Anlaufstelle und Kontaktaufnahme dient außerdem die Frauenhelpline, die unter 0800 222 555 anonym und kostenlos, rund um die Uhr telefonisch erreichbar ist. Gewalt kann in den unterschiedlichsten Formen auftreten, ob physisch, psychisch, sexuelle, sexualisierte, finanzielle oder strukturelle Gewalt. Sie alle stellen ein Problem dar. Betroffene benötigen mehr Unterstützung und Schutz, weshalb präventive sowie gesetzliche Maßnahmen dringend ausgebaut werden müssen.

16 Tage gegen Gewalt
16 Tage gegen Gewalt an Frauen ist eine internationale Kampagne, die jedes Jahr von 25. November bis 10. Dezember stattfindet. Auf der ganzen Welt nützen Fraueninitiativen den Zeitraum vom Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen (25. November) bis zum Internationalen Tag der Menschenrechte (10. Dezember), um auf das Recht auf ein gewaltfreies Leben aufmerksam zu machen. Österreich nimmt seit 1992 an der Kampagne teil. Auch die Autonomen Österreichischen Frauenhäuser beteiligen sich aktiv mit verschiedenen Veranstaltungen und Projekten an der Kampagne. Alle Infos unter www.aoef.at/index.php/16-tage-gegen-gewalt.

Linktipps:

Autonome Frauenhäuser
www.aoef.at

WAVE – Women Against Violence Euope ist das europäische Netzwerk gegen Gewalt an Frauen
www.wave-network.org

Frauenhelpline
www.frauenhelpline.at, Tel.: 0800 222 555

Kampagne „GEWALTFREI LEBEN
www.gewaltfreileben.at

Keine Kommentare - Categories: Europäisch Union, Frauen, Interessenvertretung, politische Forderungen

Podiumsdiskussion & Buchpräsentation: Alles rund ums Praktikum!

Mai 3, 2013 - Author: helmutgotthartsleitner

Montag | 6. Mai 2013 | 18:30 Uhr | ÖGB Fachbuchhandlung | Rathausstraße 21 | 1010 Wien

Alles rund ums Praktikum!

Alles rund ums Praktikum!

BUCHPRÄSENTATION! Die Schere zwischen den Einkommen von Frauen und Männern ist in Österreich überdurchschnittlich hoch: In der Privatwirtschaft verdienen Arbeiterinnen 68 Prozent und weibliche Angestellte nur 66 Prozent des jeweiligen Männereinkommens. Das Recht auf „gleichen Lohn für gleiche Arbeit“ ist in Österreich noch lange nicht durchgesetzt. Dieses Buch will erklären, wie es zu den großen Einkommensunterschieden kommt. Es werden aber auch Lösungswege aufgezeigt, um endlich faire Einkommen für Frauen zu erreichen.

PROBLEME BEI PRAKTIKA! Wie in der regulären Berufswelt, werden Frauen auch wenn sie Praktika absolvieren oft schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen und zu Tätigkeiten wie Kaffeekochen eingeteilt. So werden 70 Prozent der unbezahlten Praktika von Studentinnen absolviert und die Zufriedenheit mit dem Praktikum ist wesentlich geringer.

PODIUMSDISKUSSION! Dem unterschied in der „Bezahlung“ von PraktikantInnen und noch vielem mehr, werden wir bei ‚Alles rund ums Prakitkum‘ erst im Rahmen der Buchpräsentation und dann im Laufe der Podiumsdiskussion widmen. Am Podium diskutieren:

Keine Kommentare - Categories: Ferienjob, Frauen, politische Forderungen, Veranstaltung

EU-Richtline zu Frauenquoten!

April 23, 2013 - Author: helmutgotthartsleitner
Copyright: bilderbox.at

Copyright: bilderbox.at

Die Verhandlungen zu einer EU- Richtlinie für 40 Prozent- Frauenquoten in börsennotierten Unternehmen laufen. Diese Woche fand der erste Meinungsaustausch zwischen dem zuständigen Rechtsausschuss und Frauenrechtsausschuss im Europäischen Parlament statt. Unsere EU- Abgeorndete Evelyn Regner, die als Berichterstatterin für diesen Bereich fungiert, setzte sich für verpflichtende Frauenquoten in Aufsichtsräten börsennotierter Unternehmen ein. Die entsprechende Ausschusssitzung fand am Montag, den 22.April um 16 Uhr statt und kann via Webstream nachgesehen werden. Link zum Webstream hier

Keine Kommentare - Categories: Artikel, Frauen

%d Bloggern gefällt das: