Menu

Zur GPA-djp Jugend:

Infos für Handelslehrlinge:

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 8 anderen Abonnenten an

© 2012 Firstyme - All rights reserved.

Firstyme WordPress Theme.
Designed by Charlie Asemota.

ÖGB vergibt Stipendien

Bis zu 5.000 Euro für wissenschaftliche Arbeiten. Bewerbungsfrist: 15. Mai 2015.

Der Johann-Böhm-Fonds will die Forschung zu Themen fördern, die für die ArbeitnehmerInnen-Vertretung von Bedeutung sind. Deshalb vergibt der ÖGB jedes Jahr Stipendien, die je nach Art der wissenschaftlichen Arbeit mit bis zu 5.000 Euro honoriert werden. Ziel ist es, qualitativ hochwertige Arbeiten zu bekommen, die dann dem ÖGB-Verlag zur Publikation vorgeschlagen werden können.

Im Studienjahr 2015 werden Arbeiten zu folgenden Themen gefördert:

  • Crowdwork – Lücken und Erfordernisse arbeitsrechtlicher Erfassung
  • Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung (Stichwort: Online-Handel) auf die Beschäftigung und die Beschäftigungsbedingungen im österreichischen Handel
  • Die interregionale Gewerkschaftsarbeit des ÖGB als Beitrag zur österreichischen Nachbarschaftspolitik

Spätestens zum Zeitpunkt der Bewerbung muss der/die BewerberIn Gewerkschaftsmitglied sein.

ACHTUNG! Die Bewerbungsfrist endete am 15. Mai 2015.

Genauere Informationen zu Höhe und Kriterien der Förderung erhalten Sie bei:

ÖGB-Referat für Rechtspolitik
Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien
Mag. Martin Müller
Tel: 01/53 444-39179
E-Mail:
sozialpolitik@oegb.at
www.oegb.at/Stipendien

Mehr Infos:
Externe_Richtlinien_zur_Vergabe_von_Johann_Boehm_Stipendien
CrowdworkLuecken_und_Erfordernisse_arbeitsrechtlicher_Erfassung
Auswirkungen_der_zunehmenden_Digitalisierung_auf_die_Beschaeftigten
Die_interregionale_Gewerkschaftsarbeit_des_OEGB

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: